Wie du Abenteuer findest oder wo Origami-Kanus anlegen

Wie du auch ohne von einem Belgier in einem faltbaren Kanu über die Spree gepaddelt zu werden Abenteuer in deinem Leben finden kannst:

Origami-Kanu in der Spree

An einem wunderschönem sommerlichen Nachmittag in Berlin sitze ich an einem Bootssteg an der Spree und schreibe an einem Blogpost über Fahrradschubser und Dönerwerfer. Plötzlich paddelt ein Kanu im Origami-Design mit einer Kamera am Book an mir vorbei. Ich lächle das Boot und seine Insassen an, ohne Brille fällt es mir allerdings schwer ein scharfes Bild zu ergattern. Vermutlich lächele ich einen Tick zu lang, denn auf einmal dreht das Kanu um.

Ahoi Jungs

Im Kanu sitzen Otto und Manuel. Otto ist Belgier, hat das Boot zusammen mit einem Freund entworfen und gebaut. Manuel hingegen ist Spanier, Foto- und Videokünstler.

Nach meiner Frage warum sie sich selbst beim Paddeln filmen sitze ich auf einmal selbst im Origami-Kanu. Kennst du das Gefühl jetzt oder nie? Genau das hatte ich bei meiner Entscheidung ins Boot zu steigen. Von Otto, der mir umgehend mitteilt dass sein Name sehr deutsch klingt, lasse ich mich über die Spree paddeln und strahlend anlächeln. Manuel hingegen wartet am Bootssteg und steuert eine Drone, welche uns filmt. Warum? Die Kanutour soll eventuell in einem Imagefilm auf deren Webseite landen.

Otto der Belgier

Otto lächelt ununterbrochen was das Zeug hält und erzählt mir von seinem ONAK Kanu. Ein faltbares Kanu das in nur 10 Minuten auf und nach einer Bootstour wieder zusammen gefaltet werden kann. Er hat weder einen technischen, businessbasierten oder überhaupt einen Studiengang abgeschlossen. Stattdessen hat er sich einen Freund geschnappt, der dies sehr wohl getan und mit ihm zusammen an dem Boot gebastelt hat. Gerade reist er mit seinem Foto- und Videokünstler via Couchsurfing durch europäische Hauptstädte und betreibt Marketing für sein ONAK Kanu. Ein Hoch auf Teamwork! Wir lachen in dem Boot um die Wette und ich genieße die Zeit auf dem Wasser im Hier und Jetzt.

Wo Origami-Kanus anlegen…

Das Leben ist voller Abenteuer! Oft sind es keine faltbaren Origami-Kanus, aber du wirst dich wundern was dir alles passiert, wenn du aus deinen Routinen ausbrichst und etwas für dich ungewöhnliches versuchst.

Hast du schon mal Kuchen gebacken und bei deinem Nachbarn geklingelt? Hier findest du ein Erdbeer-Schoko-Kuchenrezept . Oder einfach mit einem wildfremden Menschen auf der Straße ein Gespräch angefangen und gelacht?

Hast du dich schon einmal gefragt was dich glücklich macht und es einfach getan? Einfach jetzt sofort, als ob es kein morgen gibt?

Dabei kann es sich um ganz kleine Dinge handeln wie einen Purzelbaum im Park zu schlagen oder beim Fahrradfahren mit dem ausgestreckten Arm zu versuchen die Blätter der Bäume zu berühren.

Lächeln kann Türen öffnen

Du musst also nicht an einem Bootssteg an der Spree auf  Origami-Kanus warten um kleine Abenteuer in dein Leben zu lassen!

Du lebst im Hier und Jetzt und ein Lächeln in deinem Gesicht kann dir zahlreiche Türen öffnen, vor allem das zu deiner inneren Zufriedenheit.

Wenn dir mein Post ‚Wie du Abenteuer findest oder wo Origami-Kanus anlegen‘ gefallen hat teile ihn doch mit deinen Freunden. Über Kommentare freue ich mich ebenso.

Kommentar verfassen